Wie man die eigenen Ausgaben unter Kontrolle bekommt

Wenn man auf lange Sicht viel Geld haben möchte, kann man entweder immer mehr verdienen oder immer mehr Geld beiseite legen. Prinzipiell ist es für die meisten am einfachsten, anfallende Ausgaben zu deckeln und bestenfalls einen bestimmten Betrag monatlich beiseite zu legen. Darum wollen wir uns heute anschauen, wie man die eigenen Ausgaben unter Kontrolle bekommen kann.

Kassenbon
Kassenbon

Man muss den Cashflow dokumentieren

Der wichtigste Schritt hierfür ist, dass man den eigenen Cashflow penibel dokumentiert. Man sollte wissen, woher jeder einzelne Euro, der auf das Konto fließt, kommt. Anschließend sollte man darüber hinaus wissen, wohin jeder einzelne Euro fließt. Bestenfalls kategorisiert man dabei nach folgenden Gruppen:

  • Lebensmittel
  • Hygieneprodukte
  • Transportkosten Wohnkosten
  • Kosten für Unterhaltung

Man sollte also herausfinden, für welche einzelnen Lebensbereichen man sein eigenes Geld ausgibt.

Apps können hilfreich sein

Hierfür gibt es zahlreiche Apps, die man mit einem eigenen Online-Banking Account verknüpfen muss, woraufhin diese genau diese wichtigen Zahlen parat haben. Bestenfalls sollte man sich eine solche App holen, danach kann man direkt sehen, wohin das ganze Geld aus der Vergangenheit geflossen ist und woher es stammte. Hierdurch kann man sich anschauen, für welche Lebensbereiche man klar zu viel ausgibt und für welche vielleicht zu wenig.

Verträge und Abos als Kostenfalle

Problematisch sind für die meisten ihre Verträge und Abos. So ist bspw. der Handyvertrag eine Kostenfalle, die sich viele nicht richtig einkalkulieren. Kostet ein Vertrag auf 24 Monate 50 € monatlich, so bezahlt man am Ende der Zeit 1200 € für das Handy über 2 Jahre. Leasingangebote für Autos, Mieten für Wohnungen und all derartige monatliche Kosten offenbaren sich für viele als Kostenfallen. Einige Apps verfügen über Funktionen, diese Abonnements zu erkennen, woraufhin man besser mit ihnen umgehen kann.

Budgetierung führt zum Erfolg

Wer langfristig finanziellen Erfolg haben möchte, der muss sich ein Budget festlegen. Hier legt man bestimmte Prozentzahlen fest, wie viel Geld man zurücklegen möchte, wie viel ausgegeben wird und wie viel man investieren möchte. Eine gängige Aufteilung ist so, dass man 30 % des eigenen Geldes investiert, rund 30 % zum Leben ausgibt und 30 bis 40 % gehen für Luxus drauf.

Fazit

Hier sind die vier wichtigsten Schritte genannt worden, die man unternehmen muss, um die eigenen Ausgaben selbst zu kontrollieren. Insbesondere durch Abonnements und Leasings fallen viele in Kostenfallen rein, woraufhin sie anschließend nicht mehr ordentlich wirtschaften können. Wer langfristig Erfolg haben möchte, der muss sein verfügbares Einkommen budgetieren.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.