Tragbarer Kassettenspieler, Sony Walkman

Im Jahre 1972 erfand Andreas Pavel den Stereobelt. Das Gerät war ein Stereo-Kassetten-Spieler, der mit einem Clip am Gürtel getragen wurde. Dafür bekam er im Jahre 1977 in fünf verschiedenen Ländern das Patent. Im Jahre 1979 stellte Sony den Walkman her, der dem Stereobelt sehr ähnlich sah und verkaufte diesen erfolgreich. Die Produktion wurde 2010 eingestellt.

Sony Walkman

Kult- und Statussymbol

In den 1980er Jahren war der Walkman ein wichtiges Statussymbol bei den Jugendlichen. Man legte die Kassette mit seiner Lieblingsmusik einfach in den tragbaren Kassettenspieler ein und drückte auf den Startknopf. Sehr praktisch war auch, dass man zu seinem Lieblingstitel einfach mittels Komfort- bzw. Titelfunktion vor oder zurückspulen konnte. Eine mobile Stereoanlage mit integriertem Kassettendeck ist ein praktisches Gerät, welches die alten Kassetten abspielt. Neue Modelle erlauben es sogar die Kassette zu digitalisieren.

Funktionen des tragbaren Kassettenspielers

Der tragbare Kassettenspieler bietet eine Auto-Reverse-Wiedergabe und reduziert das Rauschen. Ein zuschaltbarer Bass, sowie eine automatische Endabschaltung sind ebenfalls nützliche Funktion des Gerätes. Die automatische Endabschaltung dient dazu, dass sich der Kassettenspieler, wenn das Band zurück gespult ist, automatisch abschaltet. Dies spart Strom und schont die empfindlichen Magnetbänder. Mittels Soft Eject wird die Kassette sanft aus dem Gerät herausgenommen.

1 comment

    • Reinhard Kowal on 28. Februar 2021 at 20:02

    Leider sind Walkman’s nur noch Sammlerstücke. Das nicht in Betrieb nehmen dieser kleinen ,,Wundermaschinen“ machen jenen zu schaffen, – die eingebauten, besonders kleinen Elkos, gehen ohne Stromversorgung kaputt. Ich habe ein Walkman Typ WM-EX 52 wieder belebt indem ich alle Mini-Elkos auf der Leiterplatte erneuert habe, eine Arbeit die nur mit der Lupe und einer ruhigen Hand möglich war.
    Nun läuft das kleine Gerät wieder einwandfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.