Sollte man mit Bargeld umgehen oder alles mit Karte bezahlen?

In der heutigen Zeit ist man dazu geneigt, sich die Frage zu stellen, ob man lieber mehr mit Bargeld umgehen sollte oder ob man häufiger mit der Karte bezahlen will. Hierbei handelt sich um eine sehr grundlegende Frage, die gerne auch größere Teile unseres Alltages einnehmen kann. Darum wollen wir uns heute mit ihrer Beantwortung beschäftigen.

Bargeld
Bargeld

Man sollte den Überblick bewahren

Ganz gleich, welche Zahlmethode man nun wählt, man muss einfach den Überblick behalten. Die einen können das besser, wenn sie alles per Karte bezahlen und dann eine App haben, die ihnen genau mitteilt, wann sie für was wie viel Geld ausgegeben haben. Andere kommen besser klar, wenn sie ihren gesamten Lohn bar abheben, zu Hause lagern und sich immer so viel mitnehmen, wie sie nun brauchen. Für beide Seite gibt es gute Punkte, man sollte einfach schauen, was einem selbst mehr bringt.

Bargeld und das Risiko

Viele bringen die Argumentation, dass Bargeld risikoreich ist. Der Geldbeutel kann zu jedem Zeitpunkt gestohlen werden, man kann Falschgeld untergejubelt bekommen und dergleichen. Hier lohnt sich der Gedankengang, ob man in der eigenen Vergangenheit Probleme mit dem Bargeld hatte. Wurde einem beispielsweise einmal Geld geklaut oder bereits mehrmals der Geldbeutel, sollte man vielleicht davon absehen, mit größeren Mengen Bargeld herumzulaufen.

Das Risiko von der Kartenzahlung

VIele unterschätzen jedenfalls, dass die Kartenzahlung mindestens genauso risikoreich ist. So können Diebe beispielsweise den Kassenautomaten hacken, damit eingehende Zahlungen auf ihrem Konto landen und nicht auf dem Konto des Geschäfts. Man kann beispielsweise auch ein Handy gegen das eigene Handy oder gegen das Portemonnaie halten und durch Hacking wird Geld von der Karte abgebucht.

Die persönliche Entscheidung

Alle diese drei genannten Gesichtspunkte zeigen uns nur auf ein Neues, dass es sich um eine sehr persönliche Entscheidung handelt. Diese Entscheidung sollten Fragen nach dem folgenden Schema beinhalten:

  • Wie behalte ich am besten den Überblick?
  • Habe ich lieber ein dickes Portemonnaie oder nur meine Karte dabei?
  • Finde ich es lästig, immer Bargeld abzuheben und alles drum herum?
  • Will ich mit viel Bargeld herumlaufen?

Fazit

Indem man derartige Gesichtspunkte betrachtet, kann man für sich selbst herausfinden, ob man lieber Bargeld haben möchte oder doch die Kartenzahlung der wahre Jakob ist. Direkte Nachteile bringen keine dieser beiden Zahlungsmethoden mit sich, vielmehr sind es nur persönliche Eindrücke, die sich verändern. Im Zweifelsfall sollte man einfach beides eine Zeit lang ausprobieren und danach überlegen, was einem besser gefallen hat.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.