Rasenpflege im November – den Rasen winterfest machen

Über den Winter hinweg wachsen Wiesen in der Regel nicht oder nur kaum. Dementsprechend muss man im späten Herbst die letzten Vorkehrungen treffen, damit der Rasen den Winter gut übersteht. Im Folgenden wollen wir die hauptsächlichen Aspekte beleuchten, die zu einem winterfesten Rasen führen.

Rasenpflege
Rasenpflege

Der letzte Mähgang

Um den November herum erfolgt der letzte Mähgang des Rasens. Man sollte diesen da platzieren, wo das Gras bereits aufgehört hat zu wachsen. Man sollte jedoch möglichst an der Grenze zu diesem Moment die Wiese mähen, damit gegebenenfalls noch einige Tage Wachstum erfolgen können, einfach damit das Gras regenerieren kann.

Hier sollte man darauf achten, das Gras nicht zu tief zu schneiden, da es ansonsten zu schwach ist und zu wenig Nährstoffe für den Winter hat.

Das Vertikutieren im Frühjahr

Im Frühjahr, sobald die Temperaturen wieder steigen, sollte man problematische Stellen des Rasens vertikutieren. Beim Vertikutieren nimmt man ein Gerät zur Hand, welches einer Hacke ähnelt und man entfernt damit Moos und ähnlich lästige Pflanzen von der Wiese. Durch die Feuchtigkeit und Kälte im Winter neigt Moos dazu, die Oberhand über einige Wiesen zu gewinnen. Durch das Vertikutieren verhindert man diesen Effekt.

Dünger und Zusätze

Man kann sich im Winter zusätzlich überlegen, ob man es dem eigenen Gras leichter machen möchte und gegebenenfalls einige Dünger oder Zusätze verstreut. Dünger können es dem Gras beispielsweise erleichtern, trotz des Winters Nährstoffe zu finden und dementsprechend immer genug davon zu haben. Andere Zusätze können dafür sorgen, dass Frost dem Gras nicht allzu viel ausmacht und dergleichen.

Die Aussaat neuer Samen

Falls an einigen Stellen ganz andere Pflanzen wachsen, nur noch Erde zu sehen ist oder ein ähnliches Problem beobachtet werden kann, kann man an dieser Stelle neue Samen säen. Hierfür begibt man sich einfach zum örtlichen Baumarkt und auch dort entsprechende Samen auf, sie sind in der Regel sehr günstig. Anschließend geht man zu den problematischen Stellen und sät dort die Samen, lieber ein wenig mehr als zu wenig. Dabei sollte man folgende Aspekte beachten:

  • Die Aussaat sollte im Frühjahr erfolgen.
  • Wenn das Gras wieder schneller wächst, ist der perfekte Zeitpunkt gekommen.
  • Durch Wasser und den richtigen Dünger unterstützt man das Wachstum.
  • Die Aufzucht eines neuen Rasens braucht viel Fürsorge.

Fazit

Wir sehen konnten, ist der Winter nicht allzu problematisch für den Rasen. Dennoch kann man einige Vorkehrungen treffen, damit der Rasen den Winter besser übersteht und damit man im nächsten Sommer eine noch schönere Wiese genießen kann.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.