Achtung: Bezahlungen online abwickeln

Aus zahlreichen Gründen empfiehlt es sich, Bezahlungen einfach online abzuwickeln. Kauft man beispielsweise in einem Online-Shop ein, so will man selbstverständlich schnell und einfach die Bezahlung online abwickeln. Dafür gibt es jedoch einige Punkte, die man beachten sollte, damit die Bezahlung immer sicher ist.

Banküberweisung

Banküberweisung

Nur seriöse Dienstleister auswählen

So gibt es zahlreiche Dienstleister, die bestimmte Zahlungsmethoden im Online Verkehr zulassen. Einer von diesen ist beispielsweise PayPal, dieser Anbieter hat sich als einer der seriösesten herausgestellt und er vermittelt nicht nur zuverlässige Zahlungen, sondern bewahrt auch Kundendaten bestens auf. Es gibt jedoch noch weitere zahlreiche Zahlungsmethoden, die nicht dieselbe Seriosität aufweisen. Hier sollte man auf jeden Fall vorsichtig vorgehen.

Mit sensiblen Daten vorsichtig umgehen

Insbesondere dann, wenn ein solcher Dienstleister bestimmte sensible Daten abfragt, sollte man wirklich zweimal nachdenken. Sensible Daten sind unter anderem die folgenden, einige von diesen Daten darf ein solcher Dienstleister gar nicht erst nachfragen:

  • Kontonummern
  • Kreditkartennummern
  • Online Pins
  • Bestimmte Kontodaten

Sobald derartige Daten erfragt werden, sollte man sich darüber informieren, mit welchem Dienstleister man es zu tun hat. Kommt man hier auf die Schlussfolgerung, dass der Dienstleister seriös ist und die Daten allesamt sicher verwertet, so kann man die Bezahlung über ihn abwickeln.

Kreditkartennummern sind das größte Risiko

Ein besonders großes Risiko kommt den Kreditkartennummern zu, diese sollte man nicht leichtfertig weggeben. Die Sache bei Kreditkartennummern ist, dass man prinzipiell nur die Nummer braucht um mit der Karte Sachen zu kaufen. Kriegt ein Betrüger diese Nummer also in seine Hände, so hat er freies Spiel, die Karte komplett auszubeuten. Bei Anbietern wie PayPal kann man die Kreditkartennummer gerne angeben, bei anderen sollte man sich jedoch überlegen, ob man das wirklich möchte.

Abzüge und Gebühren immer bedenken

Ansonsten sollte man sich immer anschauen, ob eine Zahlungsmethode mit einigen Gebühren einhergeht. So kann gerne der Fall eintreten, dass bei unseriösen Anbietern, die man nur auf so mancher Seite findet, hohe Gebühren verlangt werden. Dann handelt es sich hierbei und keinen seriösen Anbieter mit einem klaren Geschäftsmodell sondern um einen solchen, der einfach nur so viele Leute wie möglich abziehen möchte. Vor insbesondere solchen Betrügern sollte man immer die Augen offen halten.

Fazit

Wie wir sehen konnten, sind so einige Betrüger online unterwegs, die durch zwielichtige Zahlungsmethoden Geld abgreifen möchten. Am einfachsten wehrt man sich hiergegen, indem man sich immer auf gängige und anerkannte Zahlungsdienstleister beruft, von denen man weiß, dass sie einfach komplett sicher sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.