Entstörkondensator

Es gibt viele Arten von Kondensatoren mit unterschiedlichen Funktionen. Der Entstörkondensator gehört genauso mit dazu. Er kann auf unterschiedlichste Art und Weise eingesetzt werden. Sie müssen nur wissen wie. Aber was hat es eigentlich mit diesem auf sich? Worum handelt es sich dabei? Und was kann er? In welche Geräte kann der Entstörkondensator eingesetzt werden?

Entstörkondensator

Der Begriff Entstörkondensator erklärt

Es handelt sich hierbei um einen elektrischen Kondensator, welcher in Netzfiltern zur Funkstörung mit eingesetzt wird. Jener leitet hochfrequente Störsignale, die durch das Betreiben elektrischer Betriebsmittel entstehen, gegen Masse oder schließt sie kurz. So kommt es zu einer Herabsetzung der elektromagnetischen Störungen.

Bei der Entstörung geht das Ziel voran, dass die verbleibenden Störungssignale bestimmte Normen nicht überschreiten. Netz-Funkentstörkondensatoren können zudem netzseitige Spannungen dämpfen.

Meist werden Entstörkondensatoren in bedrahteter Ausführung geliefert. Beispiele hierfür wären der Keramikkondensator, Metall-Papier Kondensator und ebenso auch der Kunststoff-Folienkondensator. Es gibt so viele Varianten, die nicht unterschiedlicher dafür sein könnten.

Geht es um eine Oberflächenmontage, dann werden die Entstörkondensatoren hauptsächlich als Keramikkondensator ausgeführt. Der Entstörkondesator kann also gut verbaut werden und ist obendrein noch sehr nützlich.

Verwendung des Kondensators

Bei den Bauteilen eines Entstörkondensators handelt es sich entweder X- oder Y-Kondensatoren als Einzelbauelemente mit zwei Anschlüssen. Jene haben unterschiedliche Verwendung.

So können Y-Kondensatoren Gleichtaktstörungen unterdrücken. Dies gilt als Ausnahme, wo dieser zu anderen Zwecken als nur der Schutzerdung eingesetzt wird. Demnach kann dieser zum Schutz gegen Elektrostößen bei Menschen eingesetzt werden. Sollte es zu einem Kurzschluss vom Kondensator kommen, dann ist der Außenleiter mit dem Schutzleiter und dem metallischen Gehäuse verbunden. Es ist bei Y-Kondensatoren daher viel mehr zu beachten, als es bei X-Kondensatoren der Fall ist.
X-Kondensatoren werden ebenso zur Unterdrückung von Gegentaktstörungen genutzt.

Sowohl Y als auch X Kondensatoren sind den Geräten von Nutzen, um die Störimmunität zu verbessern und die Störfrequenz zu verringern.

Es gibt viele Geräte, die dafür in Frage kommen. Die Auswahl ist also nahezu endlos.
Dazu gehören unter anderem:

  • Kommutatormotoren
  • Schaltnetzteile
  • Phasenanschnitt-Steuerungen
  • elektronische Vorschaltgeräte

Dies macht schon einen Großteil von vielen Maschinen aus, da auch jene, die solche Teile integriert haben, da mit reinzählen.
Sie haben also vielerlei Nutzen davon, weswegen Sie es ausprobieren sollten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.